Rohstoff Bambus

b2c_rohstoffe_bambus

Bambus - schnell wachsende Ressource

Aus Bambusfasern lässt sich mit geringem Wasser- und Energieeinsatz Papier herstellen. Bambus wächst schnell und ist sehr zellstoffreich. Darum eignet er sich besonders zur Fertigung von Haushalts- und Hygienepapier, das weltweit in großen Mengen verbraucht wird.
Die Bambuspflanze gehört zur Familie der Gräser. Einmal gepflanzt, wächst sie und wächst und wächst. Die erste Ernte kann nach zwei bis drei Jahren erfolgen, danach kann, beziehungsweise sollte, das Gras alle drei bis vier Monate geschnitten werden um sein Wachstum positiv zu beeinflussen. Seine Wurzeln bilden über die Jahre eine Art unterirdisches Netzwerk, aus dem immer wieder neue Gräser sprießen. Wir haben es also mit einer sich selbst erneuernden Ressource zu tun. Zusätzlich schützt dieses Wurzelnetzwerk den Boden vor Erosion.

Bambus ist sehr genügsam: er gedeiht auf ausgelaugten Böden, benötigt wenig Wasser und kommt ohne Dünger sowie Pestizide aus. Und als wäre das alles noch nicht genug, kommt es noch besser: Bambusplantagen geben dem Erdreich Nährstoffe zurück und schaffen damit fruchtbare Böden. Da Bambus zudem etwa 35% mehr Sauerstoff produziert als Bäume und große Mengen Kohlendioxid absorbiert, kann der Anbau von Bambus als Nutzpflanze dem Klimawandel positiv entgegenwirken.

Weich, reißfest, umweltfreundlich und ohne Chemikalien

Hygienepapier aus Bambusfasern bietet den Vorteil, dass seine Herstellung wasser- und energiesparender ist als die Verarbeitung von Holz zu Papier bzw. sein Recycling. Während recyceltes Papier gereinigt und entfärbt werden muss, sind Bambusprodukte natürlicherweise frei von chemischen Rückständen aus Druckerzeugnissen. Nicht zu verachten ist auch die Tatsache, dass Toilettenpapier und Kosmetiktücher aus Bambusfasen wesentlich weicher sind als aus recyceltem Papier. Dabei bleiben die Artikel reißfest. Last but not least ist Bambuspapier biologisch abbaubar. Seine Fasern kompostieren innerhalb kurzer Zeit.

Hersteller unseres Vertrauens

Klar ist: Bambus ist eine tolle Pflanze, deren Anbau und Verwertung viele ökologische Vorteile bietet. Allerdings sind einige Arten auch eine Futterressource, nämlich für den bedrohten Pandabären. Darum ist es für dich wichtig zu wissen, dass „Caboo“, der Hersteller unserer Bambus Hygieneprodukte, eigens Plantagen angelegt hat, auf denen nur Bambussorten wachsen, die dem Pandabären nicht schmecken. Außerdem verfügt Caboo über ein gültiges FSC Zertifikat, wodurch ebenfalls sichergestellt ist, dass durch die Bewirtschaftung der Bambusplantagen keine Tierarten oder deren Lebensräume gefährdet werden.

b2c_im_shop